Unsere Kurse

Gemeinsam für Respekt und Sicherheit – ein Kurs für Geflüchtete

In einem neuen Land anzukommen, ist nicht einfach. Die früheren Erfahrungen helfen nicht immer, Menschen und Situationen in Deutschland zu verstehen und angemessene Handlungsoptionen zu entwickeln.

Extra schwierig ist es, wenn es um Themen geht, die im Alltag oft nicht offen und direkt angesprochen werden wie z.B. Liebe, Beziehungen und Sexualität.

Deshalb haben wir den Kurs „Gemeinsam für Respekt und Sicherheit“ entwickelt. Im Dialog mit den Teilnehmer*innen besprechen wir u.a. folgende Fragen:

  • Wie beeinflussen unsere früheren Erfahrungen das Verständnis von neuen Situationen und Menschen?
  • Mit welchen Erfahrungen und Erwartungen zu den Themen Liebe, Partnerschaft und Sexualität kommen die Geflüchteten nach Deutschland?
  • Welche Eigenschaften werden Geflüchteten in Deutschland zugeschrieben und was bedeutet das für deren Selbstverständnis?
  • Wie (verschieden) wird in Deutschland Liebe, Partnerschaft und Sexualität gelebt?
  • Wie ist die Rechtslage in Deutschland zu Schutzalter, Heirat, Scheidung, häuslicher Gewalt und Vergewaltigung?
  • Wie kann jeder dazu beitragen, dass sexuelle Gewalt verhindert wird und wo können Opfer Hilfe finden?
  • Wie können Eltern ihren Kindern respektvolles Verhalten gegenüber allen Menschen vermitteln?

Es ist uns wichtig, die Teilnehmer*innen jeweils individuell anzusprechen und nicht als Teil einer einheitlichen Gruppe aufzufassen. Die Kursleiter*innen sind zertifiziert und reflektieren stets ihre eigenen Erfahrungen und Erwartungen mit.

Wir führen den Kurs getrennt in Frauen- und Männergruppen durch. Er dauert fünf bis sechs Stunden, abhängig davon, ob der Einsatz von Sprachmittler*innen notwendig ist.

Pressespiegel:

BBC (2016), Rape prevention classes for refugees (englisch), https://www.bbc.co.uk/programmes/p03xjqnh (über die Durchführung des Kurses in Norwegen)

Der Spiegel, Nr. 13, 23.3.2019, Sexuell gebildet (über die Durchführung des Kurses in Gemeinschaftsunterkünften in Berlin, Marzahn Hellersdorf)


Kontaktinformation:

Carola Pietrusky-Niane

carola.pietrusky-niane@heroeurope.com
Telefon: +49 177 29 86 059
herozukunft.de

Hero Zukunft GmbH
Hohe Bleichen 8, 20354 Hamburg
Amtsgericht Hamburg
HRB 145324