Demokratie und Partizipation – Bewohnerrat in der GU Bitterfelder Straße

Nach der Übernahme der Gemeinschaftsunterkunft Bitterfelder Straße am 1.1.2024 fand am 29. Februar der erste Bewohnerrat statt. Warum ist dieses Gremium wichtig? Hier geht es um das Mitspracherecht der Bewohner*innen; ihre spezifischen Bedürfnisse können im Rat gesammelt, kommuniziert und sichtbar gemacht werden. So werden sie an Entscheidungsprozessen beteiligt, deren Auswirkungen sie selbst betreffen. Es ist auch eine schöne Gelegenheit, andere kennen zu lernen und sich auszutauschen.

Auf der Tagesordnung standen verschiedene Diskussionspunkte. Zunächst haben sich die Einrichtungsleiterin, die stellvertretende Leiterin und der Ehrenamtskoordinator den über 50 Bewohner*innen aus unterschiedlichen Herkunftsländern vorgestellt und über den Sinn und die Ziele des Rates gesprochen. Auch das Team von „Berlin entwickelt neue Nachbarschaften“ (BENN) war anwesend und informierte über die laufenden Projekte in der Unterkunft und die kommenden Veranstaltungen im Kiez. BENN bietet der Bewohnerschaft eine Reihe von regelmäßigen Aktivitäten an, darunter einen Nähkurs, ein Sprachcafé, Nachhilfe und ein interkulturelles Abendessen mit der Nachbarschaft.

Anschließend hatten die Bewohner*innen die Möglichkeit, ihre Anliegen an das Leitungsteam zu richten. Zunächst wurde darauf hingewiesen, wie schwierig das Leben in einem Haus mit fünf Stockwerken ist, wenn der Aufzug nicht funktioniert. Es wurde darum gebeten, den Aufzug so schnell wie möglich reparieren zu lassen. Ein weiterer Punkt war der Bedarf an einem Fitnessraum bzw. regelmäßigen Sportveranstaltungen. Schließlich wurde die Kinderbetreuung angesprochen. Gewünscht wurden regelmäßige Betreuungszeiten und mehr Angebote für Kinder unter 6 Jahren.

Das HERO-Team in der GU Bitterfelder Straße steht den Bewohnenden zur Seite und freut sich, dass sie jetzt einen aktiven Bewohnerrat haben, der sich an den Bedürfnissen der Menschen orientiert, gendergerecht und demokratiefördernd ist, und Hilfe zur Selbsthilfe fördert.

Aktie: