HOPE worldwide zu Gast in Berlin

Besondere Energie durch Einsatz junger Ehrenamtlicher

„Machen wir!“, war das Motto der elf Jugendlichen aus den USA, dem Libanon, der Ukraine und Deutschland als sie im Juli ehrenamtlich in der GU Dingolfinger Straße mitarbeiteten.

Die jungen Menschen kamen durch die Wohltätigkeitsorganisation „HOPE worldwide“ um insgesamt zwei Wochen lang gemeinnützige Arbeit in Einrichtungen für Geflüchtete in Berlin zu tätigen – vom 1. bis 5. Juli 2019 bei uns. Während dieser Zeit lag eine besondere Energie in der Luft. Es wurde bei der Arbeit gesungen, viel gelacht und immer wieder hörten wir: „Ja, klar, das machen wir gern.“ So beschäftigten sich die Jugendlichen nicht nur viel und gern mit den Kindern, spielten Fußball, bastelten oder alberten mit Händen und Füßen herum, sondern verrichteten auch kleine Aufräumarbeiten auf dem Unterkunftsgelände und den Gemeinschaftsräumen. Und dank ihrer Unterstützung war sogar ein Ausflug mit vielen Kindern der Unterkunft zur Sommerrodelbahn auf dem Kienberg in Marzahn möglich. Der krönende Abschluss für alle war das Sommerfest, das wir gemeinsam mit den Jugendlichen aufbauten und feierten. Sowohl für die ehrenamtlichen HelferInnen als auch für uns und die Kinder fiel der Abschluss am Freitagabend nicht leicht. Es war eine wirklich tolle Woche!

Aktie: