Tanz und Gesang beim ukrainischen Winterfest

 

In der GU Alte Jakobstraße werden die Weihnachtsbäume erst jetzt geschmückt, denn viele Ukrainer*innen feiern ihr Fest traditionell am 6. und 7. Januar. Um Vorfreude zu wecken und die Kinder zu überraschen, wurde am 28.12. im Gemeinschaftsraum der Unterkunft ein fröhliches Winterfest veranstaltet. Der Duft des Weihnachtsbaumes erfüllte den Raum und ein festlicher Tisch war mit einer Vielzahl von Köstlichkeiten gefüllt, darunter Schalen voller Weihnachtsgebäck, saftige Orangen, Pralinenberge, Süßes und Salziges, und Getränke zur Auswahl. Es dauerte nicht lange bis die ersten Kinder ankamen und bald war der Raum voll. Es wurde genascht, gebastelt, und gespielt. Sänger*innen in bunter Tracht von der ukrainischen Kapelle Berlin sorgten für festliche Stimmung mit wunderschönen Weihnachtsliedern und Erzählungen.

Einige Bewohner*innen sangen mit und zogen gemeinsam mit dem Chor durch die Containerblocks – mehr als zwanzig Frauen- und Männerstimmen ertönten in der Dunkelheit. Türen und Fenster wurden aufgemacht, um den schönen Klang der Heimat zu hören. Die Harmonien rührten viele zu Tränen. Zurück im Gemeinschaftsraum konnten aber bald alle wieder lachen; ein Gitarrenspieler aus Chile spielte so fröhlich, dass alle – jung und alt – zusammen tanzten und feierten. Am Ende des Abends kam das große Highlight: Geschenke für die Kinder! Jedes Kind erhielt eine Geschenketüte und jede Familie schöne, neue Spielsachen.

Das HERO-Team bedankt sich sehr bei der Berliner Tafel Berlin für die großzügigen Lebensmittel- und Spielespenden und wünscht allen ein frohes und friedliches neues Jahr!

Aktie: